Immunpower mit Obst & Gemüse

Wenn der Winter langsam Abschied nimmt, die Bäume erste Blüten zeigen und der Frühling einmarschiert, wird dieser gerne von Schnupfen, leichten Erkältungen und Halskratzen begleitet. Neben der richtigen Kleidung (Zwiebellook), der nötigen Bewegung und genügend Frischluft kann man mit gesunder Ernährung dem ganzen Verkühlungsdrama entgegen wirken. Gerade in der vor Vitaminen strotzenden Rohkost, kann sich der Körper die Dinge herausholen, die der Abwehr dienen und helfen. Übergangsgrippe ade …  Mit wenig Zutaten einen hohen Effekt erzielen – geht einfach und schmeckt gut!

Gesund und munter in den lustvollen Frühling kann von unterschiedlichen Lebensmitteln beeinflusst werden und schmeckt garantiert besser, als Hustensaft und Grippemittel.

Hier eine Liste an unbehandelten Lebensmitteln, die jede Verkühlung vertreiben und quasi überall in biologischer Qualität erhältlich sind:

  1. Zitrone, Orange, Grapefruit und Guave sind reich an Vitamin C, welches bekanntlich die Abwehr steigert und das Immunssystem schützt.
  2. Brokkoli und Kohlgemüse (hier ganz besonders der Grünkohl) ist reich an sekundären Pflanzenstoffen, Betacarotin und Calcium.
  3. Mandeln sorgen mit ihrem natürlichen Präbiotika für eine gesunde Darmflora, die nicht unwesentlich für das gesunde Immunsystem ist.
  4. Gewürze für die Abwehr sind: Zimt, Kümmel, Oregano, Cayennepfeffer oder schwarzer Paprika und Ingwer. Diese wärmenden Gewürze sind gut im Tee (außer dem Cayennepfeffer) oder in zahlreichen Gerichten, weil im Herbst darf es schärfer sein.
  5. Weizenkeimöl erhält viel Vitamin E. Dieses Vitamin besitzt antioxidative Eigenschaften und schützt vor freien Radikalen.
  6. Kresse ist gerade in der Zeit, wenn es dunkler wird ein Frischmacher. Kresse liefert neben zellschützenden Vitaminen (C. B1 und B6) auch Eisen und Jod.

Fotos by Jochen Russmann (tykefilms)