Frühlingshafte Miniquiche

Für 4 Personen an einem lauen Frühlingsabend

2 Packungen Blätterteig

1 große Fenchelknolle

1 große Karotte

1 roter Zwiebel

3 Knoblauchzehen

200ml Sojacuisine

1 Bund frische Petersilie

Saft einer Limette

6 Cocktailtomaten

Kräutersalz

Bratöl oder vegane Butter

Fenchel, Zwiebel und Karotte in kleine Würfel schneiden. Öl oder vegane Butter in einer Pfanne erhitzen und kleingeschnittenes Gemüse weichdünsten. Knoblauchzehen pressen und unterrühren. Das Gemüse mit Sojacuisine und Limettensaft ablöschen und kurz köcheln lassen. Die Gemüsemasse mit Kräutersalz abschmecken und kleingehackte Petersilie untermischen.

Blätterteig in 12 gleichgoße Rechtecke teilen und in mit veganer Butter ausgefetteten Muffinformen formen. Ausgekühlte Gemüsemasse einfüllen und mit einer halbierten Cocktailtomate belegen.

Die Miniquiches bei 200° für gut 25 Minuten backen.

Die Quiches können warm oder kalt genossen werden und schmecken mit einem Kräuterdip aus Sojajoghurt gleich nochmals so gut.

Foto: Jochen Russmann (www.tykefilms.at)